Ausbildung als Werkzeugmechaniker/-in Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik

Gebhardt Werkzeug und Maschinenbau GmbHzur Firmenpräsentation

Standort: Baienfurt

Verlaufsplan:

1. Lehrjahr

  • Grundfertigkeiten (Feilen, Sägen, Bohren, Biegen, Gewindeschneiden, Schweißen): 4 Monate
  • Fräsen (Material vorfräsen, Passungen fräsen, Bohren auf der Fräsmaschine, Fasen fräsen): 2 Monate
  • Drehen (Plan- und Längsdrehen, Passungen drehen, Bohren und Innenausdrehen, Gewinde schneiden, Rändeln): 2 Monate
  • Materialvorbearbeitung (Einarbeitung auf den einzelnen Maschinen, Kennenlernen der verschiedenen Materialien und deren Eigenschaften, (Material für die Fertigung vorbereiten): 2 Monate
  • Schlosserei (Kanten brechen, Teile beschriften, Vorbereitung für die Wärmebehandlung): 1 Monat.

2. Lehrjahr

  • Flachschleifen (Einarbeitung in das Verfahren Schleifen und Bearbeitung von Betriebsaufträgen): 2-3 Monate
  • CNC Fräsen (Einarbeitung in das Verfahren CNC Fräsen, Herstellen eines Bohrständers, Bearbeitung von Betriebsaufträgen): 3 Monate
  • Montage + Fertigungskontrolle (Montage von Vorrichtungen und Folgeverbundwerkzeugen, Herstellen von Musterteilen, Oberflächenveredelung, Teile versandfertig machen, Kontrolle von Einzelteilen vor der Montage, Laserbeschriftung): 4 Monate
  • Pneumatik- und Hydraulikkurs (intern, Aufbau von Schaltungen, Kennenlernen von Einzelkomponenten): 4 Wochen
  • Abschlussprüfung Teil 1 (Vorbereitung zur Abschlussprüfung Teil 1): 6 Wochen

3. und 4. Lehrjahr
Schon sehr praxisnaher Einsatz in unserer Fertigung, z.B.:

  • Flachschleifen (Schleifen von Werkzeugeinzelteilen für die Fertigung von Folgeverbundwerkzeugen)
  • CNC Fräsen (Fertigung von Frästeilen und Prototypenplatinen)
  • Montage + Fertigungskontrolle (Einarbeitung in Montagetätigkeiten, Mitarbeit bei Erprobung und Werkzeugabstimmarbeiten)
  • Draht- und Senkerodieren (Aufspannen der Werkstücke, Einrichten der Maschine, Programme schreiben und Bearbeitung ausführen)

Schweißen in der Ausbildung:

Schutzgasschweißen (WIG Verfahren):

  • Schweißgerät aufbauen, Elektroden Auswahl, Schweißen von Kehlnähten, I Nähten und V Nähten in Wannen und Zwangslage
  • Zu verschweißende Werkstoffe: Aluminium und Stahl,
  • Ausführliche Einweisung in das Reparatur Schweißen von gehärteten Werkzeugstählen, Vorheiztemperaturen kennen lernen, ZTU Schaubilder lesen,
  • Theoretische Werkstoffkunde, Hart Auftragungen, Ausführliche Einweisung in die UVV

Lichtbogen Hand Schweißen:

  • Schweißgerät aufbauen, Elektroden Auswahl, Schweißen von Kehlnähten, I Nähten und V Nähten in Wannen und Zwangslage,
  • Ausführliche Einweisung in die UVV

Pneumatik – Lehrgang in der Ausbildung:

  • Kennenlernen von Einzelkomponenten in der Pneumatik, Berechnen von Kolbenkräften, Bearbeiten von Problemaufgaben (theoretisch und praktisch),
  • Anwendung und Wirkungsweise einzelner Bauteile, Verknüpfungen erstellen.

Dauer: 3,5 Jahre (Verkürzung auf 3 Jahre unter bestimmten Voraussetzungen möglich)

Ausbildungsprofil:
Handwerkliche Präzision und Geschick, gutes räumliches Vorstellungsvermögen und eine kommunikative und neugierige Persönlichkeit

Wenn du diese Eigenschaften mit Deiner Art zu arbeiten verbinden kannst, dann ist die Ausbildung zum Werkzeugmechaniker/in genau das Richtige für Dich. Im Laufe der Ausbildung nimmt Dein Aufgabenfeld stetig zu und Du übernimmst unter Anleitung des Ausbilders immer mehr Projekte selbstständig.  

Schulbildung:
Haupt- oder Realschulabschluss mit guten Noten

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Industriemeister/in
  • Techniker/in
  • Konstrukteur/in
  • Bachelor of Engineering
     

Qualifikation: Hauptschulabschluss
Ausbildungsbeginn: 2019
Bewerbungsschluss: 14.09.2018

Ansprechpartner: Hubert Ruff
Telefonnummer: 0751/56163-248
E-Mail: ruff@gebhardt-gmbh.de
Web: www.gebhardt-gmbh.de


Fan werden
Kontakt:

Gebhardt Werkzeug und Maschinenbau GmbH
Hubert Ruff
Löwenstraße 4-8

88255 Baienfurt

0751/56163-248
E-Mail Homepage